1. Allgemein

Mit Unterzeichnung des Anmeldeformulars und mit der Teilnahme an Kursen bei HOT YOGA LEIPZIG vertreten durch Franziska Juntke (Yogalehrerin) bzw. bei von ihr beauftragten Yogalehrern gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen als anerkannt.

 

2. Vertragspartner

Der Vertrag kommt zwischen dem Teilnehmer und HOT YOGA LEIPZIG Franziska Juntke (nachfolgend HOT YOGA LEIPZIG genannt) zustande. Teilnehmer müssen grundsätzlich 18 Jahre alt sein, was mit Unterzeichnung des Vertrages bestätigt wird. Es wird sich vorbehalten, nach Prüfung des Einzelfalls, auch die Teilnahme von Minderjährigen zuzulassen. Hierzu ist die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten erforderlich.

 

3. Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt in schriftlicher Form. Der Vertrag kommt mit Unterzeichnung durch den Teilnehmer und den Vertragspartner Franziska Juntke zustande. Mit der Unterschrift stimmt der Teilnehmer den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu. Die Anmeldung und der Erwerb von Kurskarten oder eines Abos sind für den Teilnehmer verbindlich.

 

4. Veranstaltungsort

Der Veranstaltungsort der Kurse ist:  Lionstraße 8, 04177 Leipzig, nachfolgend STUDIO genannt. Die jeweiligen Öffnungs- bzw. Kurszeiten sind der Webseite www.hotyoga-leipzig.de (nachfolgend: WEBSITE genannt) zu entnehmen.

5. Geltungsbereich

Diese AGBs gelten für alle Vertragsbeziehungen zwischen HOT YOGA LEIPZIG und dem Teilnehmer in der jeweiligen zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuellen Fassung. Jeder Teilnehmer schließt in den Räumlichkeiten des Studios einen Laufzeitvertrag ab oder erwirbt eine Einzel-, Fünfer- bzw. Zehnerkarte vor Ort oder über das Buchungssystem Eversports. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit innerhalb von 8 Tagen die Kurse unverbindlich zu testen (einmaliges STARTER- Angebot für 25€). Den Geschäftsbedingungen hat der Teilnehmer zuzustimmen.

6. Ärztliche Untersuchung/ Gesundheitlicher Aspekt

Die Yoga Kurse im aufgeheizten Raum (30-40°C) sind ein intensives körperliches Training. Es wird empfohlen, sich im Zweifel einer ärztlichen Untersuchung zu unterziehen (z.B. bei Bluthochdruck). Gesundheitliche Einschränkungen sind vor Kursbeginn dem zuständigen Lehrer mitzuteilen. Im Falle einer Schwangerschaft muss ebenfalls die Teilnahme von einem Arzt erlaubt werden und der Lehrer muss in jedem Fall informiert werden. Empfehlenswert ist die Vereinbarung eines Einzeltermins mit dem Lehrer um Varianten zu besprechen. Die Teilnahme an den Kursen erfolgt auf eigene Verantwortung und Gefahr.

7. Eigenverantwortung

Bei allen Kursen werden Eigenverantwortung und normale psychische und physische Belastbarkeit vorausgesetzt. Jeder Teilnehmende nimmt auf eigene Verantwortung an den Kursen teil und entscheidet, wie weit er sich auf die angebotenen körperlichen und psychischen Prozesse einlässt. Liegen körperliche oder psychische Besonderheiten oder Einschränkungen vor, sind diese dem Yogalehrer unverzüglich mitzuteilen. Zusätzlich wird empfohlen, die Teilnahme an den Kursen vorab mit dem behandelnden Arzt oder Therapeuten abzuklären.

8. Hot Yoga Kurse

Die Hot Yoga- Kurseinheiten dauern 90 Minuten. Die Raumtemperatur beträgt zwischen 30°C und 40°C. Desweiteren werden 45-60minütige Yoga Kurse bei warmer Raumtemperatur (ca. 20-30°) angeboten. Die Kurse werden unter der Anleitung eines ausgebildeten Yogalehrers in Gruppen von maximal 20 Teilnehmern durchgeführt. Bei einer Teilnehmerzahl unter 4 behält sich HOT YOGA LEIPZIG vor, die Kurse abzusagen. Der Teilnehmer muss spätestens 5 Minuten vor Kursbeginn im Studio sein, später kann ein Einlass nicht gewährleistet werden. Der Teilnehmer hat sich pünktlich zu Kursbeginn in geeigneter Bekleidung im Yogaraum einzufinden. Dem Teilnehmer stehen Umkleiden und Duschgelegenheiten zur Verfügung.

9. Kurszeiten und -anmeldung

Die Zeiten für die Kurseinheiten sind dem Online Buchungskalender zu entnehmen. Der Teilnehmer meldet sich zu den Kurseinheiten über die Software Eversports selbständig an. Die entsprechenden Login- Daten werden dem Teilnehmer nach Anmeldung zur Verfügung gestellt. Falls ein Kurs bereits ausgebucht ist, muss der Teilnehmer auf einen anderen Tag ausweichen. Bei den Laufzeitverträgen  (HOT BASIC/HOT MEDIUM) kann dem Teilnehmer für die Laufzeit des Abos sein Platz reserviert werden. Grundsätzlich ist es möglich, auf einen anderen Kurs auszuweichen (sofern dieser nicht ausgebucht ist). Voraussetzung ist, dass der Teilnehmer sich bis 6 Stunden vor Kursbeginn seines eigentlichen Kurses abgemeldet hat. Der Ausweichtermin kann dann nicht noch einmal nachgeholt werden.

10. Abmeldung

Der Teilnehmer hat die Möglichkeit, seine Teilnahme bis 6 Stunden vor Kursbeginn zu stornieren. Er bekommt seine Buchung gutgeschrieben und hat die Möglichkeit, sich für einen anderen Termin anzumelden. Eine verspätete Absage (weniger als 6 Stunden vor Kursbeginn) führt zum Verlust des Anspruches auf diese Kurseinheit, welche dann nicht nachgeholt werden kann. Im Fall von Krankheit kann ein Termin auch bei verspäteter Absage nachgeholt werden, hierbei ist ein Nachweis erforderlich. Ein Nichterscheinen ohne Absage führt in jedem Fall zum Verlust der Einheit. 


11. Gruppengrößen

In der Regel gelten die Mindest- und Maximalgruppengrößen von 4 bzw. 20 Personen.

12. Absage

Ist die Mindestteilnehmerzahl durch Reservierung im Online-Kalender 2 Stunden vor Kursbeginn noch nicht erreicht, behält sich HOT YOGA LEIPZIG das Recht vor, den Kurs abzusagen. Dies wird den bereits eingetragenen Teilnehmern per E- Mail  mitgeteilt sowie im Online- Kalender angezeigt.

13. Höhere Gewalt

Ist das Abhalten von Kurseinheiten aus Gründen höherer Gewalt unmöglich, so hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf Schadensersatz. Das Recht der Nutzung des Angebotes verlängert sich für die Dauer der Ausfallzeit.

14. Ausschluss vom Kurs

Die Kurse beginnen in der Regel pünktlich. Neue Kursteilnehmer sind angehalten spätestens 20 Minuten vor Beginn vor Ort zu sein, alle anderen Teilnehmer spätestens 5 Minuten vor Kursbeginn. Kommt ein Teilnehmer erst zu Kursbeginn im Studio an, ist der Lehrer berechtigt, ihn vom Kurs auszuschließen. Kein Einlass mehr nach Kursbeginn!

15. Probetraining STARTER

Während 8 aufeinanderfolgenden Kalendertagen können alle angebotenen Kurse besucht werden. Das Probetraining gibt Interessenten die Möglichkeit, Hot Yoga mehrmalig zu testen. Das ist sinnvoll, weil sich der Kreislauf evtl. erst an die Wärme gewöhnen muss. Der Teilnehmer nutzt das Online- System zur Platzreservierung. Eine Verlängerung ist nicht möglich, außer wenn der Teilnehmer weniger als 2 Kurse aufgrund von ausgebuchten oder ausgefallenen Kursen in Anspruch nehmen konnte. Das Probetraining darf pro Person nur einmal in Anspruch genommen werden.

16. Preisstruktur

ALLE PREISE INKLUSIVE AKTUELL GÜLTIGER GESETZLICHER MEHRWERTSTEUER!

Probetraining STARTER: 25€ (gültig für alle angebotenen Kurse innerhalb von 8 aufeinander folgenden Kalendertagen inklusive Tag des Kaufdatums)


Einzelkarte Hot Yoga/Hot Pilates 75-90min: 20€/18€*

Einzelkarte 45-60min: 15€/13€*

Probestunde 45-60min: 10€

Zehnerkarte Hot Yoga 90min: 160€/140€* (gültig 6 Monate ab Kaufdatum, nicht übertragbar)

Zehnerkarte 45/ 60min: 110€/100€* (gültig 6 Monate ab Kaufdatum, nicht übertragbar)

Laufzeitverträge**

HOT BASIC (maximal 5 Einheiten pro Monat) 60€/50€* monatlich

HOT MEDIUM (maximal 9 Einheiten pro Monat) 90€/80€* monatlich

HOT FLAT (unbegrenzte Teilnahme, Leihmatte inklusive): 115€/100€* monatlich 

*Ermäßigungen gelten (gegen Vorlage) für Studenten, Schüler, Azubis, LeipzigPass- Inhaber, Arbeitslose.  HOT YOGA LEIPZIG behält sich vor, mit einer Ankündigungsfrist von 6 Wochen, die Preise in zumutbarer Höhe anzupassen. Preisänderungen haben keinen Einfluss auf bereits laufende Karten. Bei Verlängerung von Mitgliedsverträgen sind mit Zeitpunkt der Verlängerung die angepassten Preise zu zahlen.

** Alle Laufzeitverträge haben eine Mindestlaufzeit von 6 Monaten, eine Kündigungssfrist von 6 Wochen vor Ablauf und werden ansonsten automatisch um 1 Monat verlängert. Die Einheiten können sowohl für 90 als auch 60minütige Kurse verwendet werden.

17. Zahlung

Einzelkarten  sind vor Ort in bar zu zahlen. Die STARTER- Probewoche ist vor Ort in bar oder vorab per Überweisung zu zahlen. Für die 10er- Karte besteht die Möglichkeit der Barzahlung vor Ort oder Überweisung innerhalb von 7 Werktagen nach Erwerb (entscheidend ist der Zahlungseingang). Die Monatsbeiträge für Laufzeitverträge sind im Voraus jeweils zum 1. des Monats fällig. Sie werden im Lastschriftverfahren per Einzugsermächtigung über den externen Finanzdienstleister STRIPE zum Fälligkeitszeitpunkt abgebucht. Der Teilnehmer hat dafür Sorge zu tragen, dass sein Konto zum Zeitpunkt der Abbuchung die erforderliche Deckung aufweist. Sollte eine Abbuchung nicht möglich sein, hat der Teilnehmer alle dadurch entstehenden Mehrkosten zu tragen.

18. Rücktritt vom Vertrag seitens HOT YOGA LEIPZIG

Sollte bis 14 Tage nach Eingang der Anmeldung (10er Karte oder Mitgliedschaft) kein Geldeingang erfolgt sein, behält sich HOT YOGA LEIPZIG das Recht vor, vom Vertrag zurücktreten. 

19. Rücktritt und Kündigung seitens des Teilnehmers

Einzel/10er-Karten/Probetraining: Rücktritt nach Kauf sowie eine Auszahlung eines Restbetrages sind nicht möglich, da mit dem Kauf eine Verbindlichkeit entsteht. Sollte der Teilnehmer den Kurs aus persönlichen Gründen abbrechen, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung. Im Falle einer Erkrankung/Schwangerschaft oder Umzug (mehr als 40km vom Studio) können die Einheiten im Ausnahmefall an eine andere Person überschrieben werden oder die Nutzungsdauer verlängert werden.

Laufzeitverträge: Eine ordentliche Kündigung hat mit einer Frist von 6 Wochen zum Vertragsende in schriftlicher Form zu erfolgen, ansonsten verlängert sich der Vertrag automatisch stillschweigend um einen weiteren 1 Monat. Des weiteren ist eine außerordentliche Kündigung (vor Ende der Mindestlaufzeit von 6 Monaten) nur dann möglich, wenn der Teilnehmer ernsthaft und dauerhaft (länger als sechs Wochen) erkrankt ist, eine Schwangerschaft vorliegt oder der Teilnehmer mehr als 40 km vom Studio entfernt wegzieht, solange diese Gründe vor Vertragsbeginn unbekannt waren. Im Falle einer Krankheit hat der Teilnehmer als Nachweis ein Attest vorzulegen, welches die Untauglichkeit für die Teilnahme an den Kurseinheiten bestätigt. Die außerordentliche Kündigung hat schriftlich unter Angabe und Bescheinigung des Kündigungsgrundes durch Attest des Arztes bzw. durch Bescheinigung des Einwohnermeldeamtes zu erfolgen.

20. Haftungsausschluss

In den Umkleiden des Studios stehen den Teilnehmern Schränke zur Aufbewahrung persönlicher Gegenstände zur Verfügung. Das Zurverfügungstellen von Schränken begründet keine Haftung für darin untergebrachte Gegenstände. Für mitgebrachte Gegenstände, insbesondere Wertgegenstände, wird seitens HOT YOGA LEIPZIG keine Haftung übernommen. Die Spinde können mit einem gegen Pfand ausgeliehenen Schlüssel verschlossen werden. Wertgegenstände können zudem auch mit in den Kursraum genommen werden. Bei in sonstiger Weise verursachten Schäden haftet HOT YOGA LEIPZIG bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, auch seiner Erfüllungsgehilfen, nach den gesetzlichen Bestimmungen. Das gleiche gilt bei fahrlässig verursachten Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Bei fahrlässig verursachten Sach- und Vermögensschäden haften HOT YOGA LEIPZIG und seine Erfüllungsgehilfen nur bei der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, jedoch der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden.

21. Datenschutz

siehe: hier.

22. Änderung persönlicher Daten

Der Teilnehmer ist verpflichtet, HOT YOGA LEIPZIG von jeder Änderung seiner Anschrift, seines Namens, seiner Kontoverbindung oder seiner Kontaktdaten unverzüglich zu unterrichten.

23. Salvatorische Klausel

Soweit einzelne Bestimmungen dieser AGBs unwirksam sein sollten oder werden, wird dadurch die Rechtsgültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht beeinflusst. Entsprechendes gilt für etwaige Vertragslücken.


 

HOT YOGA LEIPZIG

Franziska Juntke

Leipzig im Dezember 2019